select Language Deutsch English

CIRCUS MOTHER AFRICA präsentiert:

„New Stories from Khayelitsha 2020"

Die Show „Khayelitsha“ von Winston Ruddle und Hubert Schober (u.a. „Afrika! Afrika!“) hat seit 2014 bereits über 300.000 Menschen von London bis Paris, von Helsinki bis New York begeistert. Von Dezember 2019 bis Februar 2020 ist die erfolgreichste Produktion des CIRCUS MOTHER AFRICA auf ihrer Europa-Tournee auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu Gast. Mit neuen, spektakulären Showacts, kraftvoller Musik und leidenschaftlichen Tänzen sorgen die ausschließlich afrikanischen Künstler für 100% Lebensfreude.

Kraftvoll, leidenschaftlich und voller Lebensfreude

Kraftvoll, leidenschaftlich und voller Lebensfreude (ent-)führen die afrikanischen Ausnahmetalente von MOTHER AFRICA ihre Zuschauer in eines der größten Townships in Südafrika: Khayelitsha. In der außergewöhnlichen Bühnenkulisse aus Wellblechhütten und Papp-Ständen, zwischen Straßenverkäufern und Gauklern zeigen die „New Stories from Khayelitsha 2020“ einen – zugegeben sehr außergewöhnlichen – Tag im Township. Junge Männer buhlen mit atemberaubender Akrobatik um die Gunst der Frauen, während die Frauen ihrerseits den Männern zeigen, was in ihnen steckt. Zu den Rhythmen der MOTHER AFRICA Band wird gemeinsam gesungen, getanzt, gelacht und auch der südafrikanischen Geschichte gedacht.

 „In den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts waren die Townships das Resultat einer unmenschlichen Rassenpolitik“, erklärt der in Simbabwe geborene Winston Ruddle. „Heute sind sie ein symbolisches Bild für unsere Wahrnehmung von Afrika. In vielen Köpfen halten sich hartnäckig die Klischees von diesem Kontinent aus Zeiten des Kolonialismus. Natürlich gibt es in Teilen Afrikas schreckliche Kriege und Konflikte, Hochburgen der Armut, Orte voller Sorge und Depression – aber ebenso gibt es Festplätze purer Lebensfreude. Letztere bestimmen den Herzschlag der Show Khayelitsha“.

Die „NEW STORIES FROM KHAYELITSHA 2020“ zeigen pointiert das Leben, die Lebensfreude und die vielen Talente dieses kulturellen Schmelztiegels. Dabei werden die gängigen Afrika-Bilder mal augenzwinkernd auf den Kopf gestellt oder mit spielerischer Leichtigkeit karikiert.

MOTHER AFRICA – Mehr als nur Zirkusshow

MOTHER AFRICA ist dabei mehr als „nur“ Zirkusshow. Als einzige afrikanische Zirkusproduktion bietet das Projekt seit über 15 Jahren Künstlern des „schwarzen Kontinents“ durchgängig und nachhaltig die Möglichkeit, sich auf internationaler Ebene zu präsentieren. Weit über einhundert Talenten hat die Produktion bislang die Tore für eine weltweite Karriere geöffnet – und weltweit über 1,5 Millionen Menschen begeistert. Die spektakulären Themenshows von MOTHER AFRICA sind wie eine Reise durch den Kontinent, auf der sich alles um großartige Unterhaltung, Rhythmus und artistische Höchstleistungen dreht – aber auch darum, die kulturelle Vielfalt Afrikas zu zeigen und den Besuchern ein Stück afrikanisches Lebensgefühl näher zu bringen.

„...ein fulminantes Fest für Augen und Ohren“

New York Times, USA

„Genug Energie, um Manhattan zu erhellen...“

The Huffington Post, USA

„Umwerfend und voller Freude – Mother Africa ist überirdisch.“

THE STAGE, London

„Spektakuläre Akrobatik, mitreißend choreografierte Tanzszenen und eine erstklassige Band – die Artisten auf Weltklasse-Niveau scheinen immer noch eins draufsetzen zu können.“

Kieler Nachrichten

„Man wagt als Zuschauer nicht einen Moment wegzuschauen, um ja nichts zu verpassen.“

Die Rheinpfalz

ma_home1
ma_home2
ma_home3
ma_home4
ma_home5
ma_home6